Kgalagadi-Transfrontier-Park und Namibias Süden

Grenzüberschreitung

Der Kgalagadi-Transfrontier-Park gilt als Juwel und Geheimtipp unter Südafrikas Nationalparks. Ideal kombinieren lässt sich ein Besuch hier mit einer Rundreise durch Namibias Süden.

Höhepunkte: Fish River Canyon | Die Wildpferde der Namib | Kalahari | Kgalagadi Transfrontier Park | Lüderitz / Kolmanskop

Reiseverlauf auf einer Karte anzeigen

Ideale Reisezeit: April bis November


Reise-Info kompakt

Route Upington – Kgalagadi Transfrontier Park – Tsiras-Berge - Tirasberge – Aus – Fish River Canyon – Ai Ais – Augrabies Falls Nationalpark – Flughafen Upington
Routenlänge ca. 2400 km
Reisedauer 15 Tage
Reiseart Reisevorschlag für eine Mietwagenrundreise

Reiseverlauf

  • Tag 01

     

     

    Willkommen in Afrika! 

    [+]
    Flughafen Upington - Kgalagadi Transfrontier Park (ca. 260km)

    Ankunft am Flughafen Upington und Übernahme des Mietwagens. Anschließend Fahrt durch eine schier endlos weite Kalaharilandschaft zum Kgalagadi Transfrontier Park.

    Unterkunft:

    Rastlager Twee Rivieren (Kgalagadi Transfrontier Park)
    Cottage/Chalet
    (Nur Übernachtung)

  • Tag 02

     

     

    Auf der Pirsch 

    [+]
    Kgalagadi-Transfrontier-Park (ca. 170km)

    Fahrt quer durch den Kgalagadi Transfrontier Park in Richtung Norden. Der 38.000 km² große Park war der erste grenzübergreifende Park in Afrika und entstand aus dem Zusammenschluss des Kalahari Gemsbok Parks (Südafrika) und des Gemsbok National Parks (Botswana). Durch die Zusammenlegung ist eine der letzten Regionen im südlichen Afrika (wenn nicht der Welt) entstanden, in denen noch große Wildmigrationen möglich sind.

    Unterkunft:

    Rastlager Nossob (Kgalagadi Transfrontier Park)
    (Nur Übernachtung)

  • Tag 03

     

     

    Im Reich der wilden Tiere 

    [+]
    Tagesausflüge

    Ein Tag für Pirschfahrten im Nationalpark.

    Unterkunft:

    Rastlager Nossob (Kgalagadi Transfrontier Park)
    (Nur Übernachtung)

  • Tag 04

     

     

    Kgalagadi-Transfrontier-Park 

    [+]
    Kgalagadi-Transfrontier-Park (ca. 150km)

    Weiterfahrt durch den Park zum Kalahari Tented Camp. Unterwegs haben Sie Gelegenheit zu interessanten Tierbeobachtungen. Im Park sind Oryx-Antilopen, Gnus, Steinböckchen, Kuhantilopen und die seltenen Elands zu finden. Die Giraffen, die vor allem häufig im Gebiet des Auob Riviers zu sehen sind, wurden 1990 aus dem Etosha National Park (wieder-)eingeführt. Auch Löwen, Leoparden, Geparden, Tüpfelhyänen, Honigdachse und Schakale sind hier zu Hause.

    Unterkunft:

    Kalahari Tented Camp (Kgalagadi Transfrontier Park)
    Desert Tent
    (Nur Übernachtung)

  • Tag 05

     

     

    Unendliche Weite 

    [+]
    Kgalagadi-Transfrontier-Park - Gochas - Stampriet (ca. 260km)

    Heute verlassen Sie den Park und fahren bei Mata Mata über die Grenze nach Namibia. Es geht in nordwestlicher Richtung entlang des Auob Riviers nach Gochas und von dort weiter bis Stampriet. Dies ist ein ganz besonderes kleines Dörfchen in der Kalahari-Wüste, da es hier artesisches Wasser gibt. Schon von weitem ist das Grün zu sehen, das plötzlich die Landschaft bestimmt. Ein Großteil des in Namibia angebauten Obst und Gemüse kommt von hier.

    Sehenswert:

    Kalahari

    Unterkunft:

    Kalahari Anib Lodge
    Comfort Room
    (Übernachtung, Frühstück)

    Inmitten der roten Dünen der Kalahari erscheint die Kalahari Anib Lodge wie eine grüne Oase: Restaurant und Bungalows gruppieren sich um einen schattigen Innenhof mit großem Schwimmbecken. 36 Zimmer mit eigener Veranda stehen für Gruppenreisende bereit. Für Einzelgäste gibt es 19 etwas abseits liegende Zimmer mit Blick in die offene Steppe der Kalahari und ein separates Schwimmbecken. Etwa 30 km nordöstlich von Mariental gelegen, ist die Lodge die ideale Station auf dem Weg in den Süden.

  • Tag 06

     

     

    In die Tsaris-Berge 

    [+]
    Stampriet - Maltahöhe - Tsaris-Berge (ca. 280km)

    Fahrt über Mariental und Maltahöhe in Richtung Westen.

    Unterkunft:

    Zebra River Lodge
    (Abendessen, Übernachtung, Frühstück)

    Die angenehme, sehr persönliche Zebra River Lodge liegt in den rauen Tsarisbergen, ungefähr 90 km von Sesriem entfernt. Zebra River bietet ideale Möglichkeiten zum Wandern. Außerdem werden Rundfahrten durch die spektakulären Schluchten der Tsarisberge angeboten.

  • Tag 07

     

     

    Ein Tag zur Entspannung 

    [+]
    Tagesausflüge

    Zeit zur Erholung. Die Zebra River Lodge bietet ideale Möglichkeiten zum Wandern. Außerdem werden optional Rundfahrten durch die spektakulären Schluchten der Tsarisberge angeboten.

    Unterkunft:

    Zebra River Lodge
    (Abendessen, Übernachtung, Frühstück)

  • Tag 08

     

     

    In die Tirasberge 

    [+]
    Tsaris-Berge - Tirasberge (ca. 260km)

    Fahrt in Richtung Helmeringhausen zu Ihrer Gästefarm. Unterwegs können Sie das inmitten der afrikanischen Dornbuschsavanne gelegene Schloss Duwisib besichtigen.

    Auf dem Farmgelände ziehen zahlreiche Tiere umher: Oryx-Antilopen, Springböcke, Kudus, auch Schakale und Füchse und sogar Leoparden und Geparden. Auf verschiedenen Wanderwegen kann man sich die Beine nach langen Autofahrten vertreten, auch anspruchsvollere Wanderungen sind auf dem bergigen Gelände möglich. Dabei lassen sich bizarr geformte Granitformationen und weite, gelbe Grasflächen bewundern – und immer leuchten im Hintergrund die roten Dünen der Namib, was vor allem zum Sonnenuntergang ein eindrucksvoller Anblick ist.

    Unterkunft:

    Farm Namtib Biosphere Reserve
    (Abendessen, Übernachtung, Frühstück)

    Das Namtib Biosphere Reserve liegt in der malerischen Landschaft der Tirasberge am Rande der Namib. Ganzheitliche Farmerei und umweltfreundlicher Tourismus sind das Motto der Besitzerfamilie Theile. Teil des Reserves ist die Namtib Desert Lodge – eine traditionsreiche Lodge mit Gästefarm-Charakter.

  • Tag 09

     

     

    Richtung Süden 

    [+]
    Tirasberge - Aus (ca. 125km)

    Fahrt nach Aus. Von hier fällt die Namib von einer Höhe von etwa 1500 m ü. d. M. auf Meeresspiegelniveau bei Lüderitz ab. Die legendären Wüstenpferde von Garub leben nur wenige Kilometer entfernt.

    Sehenswert:

    Die Wildpferde der Namib

    Unterkunft:

    Desert Horse Inn (Klein-Aus Vista)
    (Übernachtung, Frühstück)

    Naturpark bei den Wilden Pferden

    Klein-Aus Vista liegt westlich von Aus an der Grenze zum Diamantensperrgebiet. Auf 1.400 m Höhe in den Aus-Bergen gelegen bietet das Desert Horse Inn eine grandiose Sicht auf das Gebirge und die scheinbar unendlichen Ebenen der Wüste. Entspannen Sie auf dem Sonnendeck bei einem Sundowner-Drink, bevor Sie im Restaurant ein Drei-Gang-Menü genießen. In der stimmungsvollen Wild Horse Bar oder am gemütlichen Kamin der Lounge können Sie Reiseerlebnisse und Tipps austauschen.

    Granitberge, Trockenflussläufe und ausgedehnte Ebenen prägen die Landschaft. Sie können den Park auf Wanderwegen erkunden oder sich auf einer Rundfahrt die einzigartige Flora, das Sandmeer des Koichab-Dünengürtels, zeigen lassen. Mit etwas Glück sehen Sie dabei auch einige der dort lebenden wilden Wüstenpferde. Klein-Aus Vista ist zudem der ideale Ausgangspunkt für einen Tagesausflug nach Lüderitz und Kolmanskop.

  • Tag 10

     

     

    Die Geister der Gegenwart 

    [+]
    Tagesausflüge

    Zeit zur Erholung auf Klein-Aus Vista. Die zauberhafte Wüstenlandschaft lädt zum Wandern ein und kann auf mehreren gut markierten Wanderwegen erkundet werden. Am späten Nachmittag empfiehlt sich eine „Scenic Sunset“-Fahrt, um im warmen Licht der untergehenden Sonne den Blick über die weiten, ungebändigten Berglandschaften schweifen zu lassen. Zusätzlich werden ein Ausflug zu den legendären Wüstenpferden sowie eine Wüstentour zum Sonnenaufgang zu „God’s Window“ oder den „Kuck-Aus“-Bergen angeboten.

    Klein-Aus Vista ist auch ein idealer Ausgangspunkt für einen Ausflug nach Lüderitz und zur ehemaligen Diamantenstadt Kolmanskop.

    Sehenswert:

    Lüderitz / Kolmanskop

    Unterkunft:

    Desert Horse Inn (Klein-Aus Vista)
    (Übernachtung, Frühstück)

  • Tag 11

     

     

    Zum Fish River Canyon 

    [+]
    Aus - Fish River Canyon (ca. 270km)

    Fahrt zum zweitgrößten Canyon der Welt, dem Fish River Canyon.

    Unterkunft:

    Canyon Roadhouse
    (Übernachtung, Frühstück)

    Das Canyon Roadhouse liegt günstig direkt an der Grenze zum Fish River Canyon Park. Das alte Farmhaus wurde restauriert und ausgebaut, so dass ein gemütliches Restaurant mit einer rustikalen Bar entstanden ist. Die Zimmer sind schlicht, aber gut durchdacht eingerichtet und liebevoll gestaltet.

  • Tag 12

     

     

    Wo der Drache lief 

    [+]
    Fish River Canyon - Ai-Ais (ca. 80km)

    Heute geht es entlang des Fish River Canyons nach Ai-Ais.

    Sehenswert:

    Fish River Canyon

    Unterkunft:

    Ai-Ais Rest Camp, Fish River Canyon
    Riverview Room
    (Übernachtung, Frühstück)


  • Tag 13

     

     

    Die Lebensader des Northern Cape 

    [+]
    Ai-Ais - Augrabies Falls Nationalpark (ca. 400km)

    Sie fahren über Karasburg zum Grenzübergang Onseepkans. Unterwegs können Sie einen Abstecher zu dem kleinen Örtchen Warmbad machen, eine der ersten Missionsstationen. Nach Erledigung der Ausreiseformalitäten überqueren Sie die langgezogene Brücke über den Oranjefluss und reisen wieder nach Südafrika ein. Weiterfahrt durch eine interessante Landschaft, die geprägt ist von zahllosen großen und kleinen Köcherbäumen am Straßenrand, bis zum Augrabies Falls National Park mit den faszinierenden Wasserfällen des Oranje. Der Park liegt ca. 120 km westlich von Upington und ist ein landschaftlich reizvoller Park mit Wasserfällen und einer Schlucht als Hauptattraktionen.

    Unterkunft:

    Augrabies Rest Camp
    Chalet
    (Nur Übernachtung)


  • Tag 14

     

     

    Augrabies Falls Nationalpark 

    [+]
    Tagesausflüge

    Sie haben einen Tag Zeit, die Schönheit des Augrabies Falls National Parks zu genießen. Der mächtige Oranje fließt über ein felsiges Plateau und stürzt dann unvermittelt mit viel Getöse in eine 60 m tiefe Schlucht. Diese erstreckt sich über 18 km, und auf ihrer Länge fällt der Fluss um weitere 35 m. Dabei bilden sich eine Reihe spektakulärer Stromschnellen. Bei Hochwasser entsteht zudem eine Anzahl weiterer Wasserfälle. Im Volksmund heißt es, am Fuße des Wasserfalls liege ein unermesslicher Schatz an Diamanten verborgen, die der Oranje dorthin gespült habe.

    Der Park liegt zu beiden Seiten des Flussufers in einer trockenen Gegend mit geringen Niederschlägen, die meistens während der ersten vier Monate des Jahres fallen. Eine artenreiche Vogelwelt und eine Vielzahl von Pflanzen sind hier zu entdecken. Es gibt ein kleines Straßennetz für Wildbeobachtungsfahrten sowie verschiedene Wanderwege. Empfehlenswert ist der Klipspringer Trail, der schöne Ausblicke ermöglicht.

    Unterkunft:

    Augrabies Rest Camp
    Chalet
    (Nur Übernachtung)

  • Tag 15

     

     

    Abschied vom südlichen Afrika 

    [+]
    Augrabies Falls Nationalpark - Flughafen Upington (ca. 125km)

    Fahrt zurück zum Flughafen von Upington.


Gerne vermitteln wir auch den passenden Mietwagen. Wegen dem Beginn der Reise in Upington gelten die günstigeren Mietpreise ab Südafrika.

Leistungen

Eingeschlossene Leistungen:

  • Übernachtungen und Verpflegung laut Programm

  • Übernachtungs- und Touristensteuern.

Nicht eingeschlossen:

  • Anreise nach Südafrika

  • Mietwagen

  • Eintrittsgelder und Aktivitäten wenn nicht speziell erwähnt

  • Die nicht erwähnten Mahlzeiten

  • Ausgaben persönlicher Art wie Getränke, Telefonate und Trinkgelder

Reisepreise

Gültig von
01.11.2016 - 31.10.2017 € 980,00 pro Person im Doppelzimmer

Weitere Preise auf Anfrage.

Reisehinweise

  • Für Inhaber deutscher Reisepässe ist bei Urlaubsreisen kein Visum für Namibia erforderlich; Ihr Pass muss noch 6 Monate über das Reiseende hinaus gültig sein

  • Für Inhaber deutscher Reisepässe ist bei Urlaubsreisen kein Visum für Südafrika erforderlich. Der Pass muss noch 6 Monate über das Reiseende hinaus gültig sein und über zwei komplett freie Seiten verfügen

  • Bitte beachten Sie die Visa- und Gesundheitsvorschriften sowie die Sicherheitshinweise

  • Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittskosten-Versicherung sowie einer Auslands- bzw. Reisekrankenversicherung.

mehr Bilder Zoom




große Kartenansicht
große Kartenansicht Zoom


 

Fragen
beantworten wir sehr gern persönlich
& direkt

Telefon:
0228/
65 29 29

E-Mail:
info@
dsar.de