Ohne Flug geht es nicht, jedenfalls wenn Sie nicht über 3 Wochen mit dem Schiff unterwegs sein möchten. Deshalb bieten wir Ihnen zu unseren Reisen ins südliche Afrika auch immer den Flug mit an. Sie können das angebotene Landprogramm aber auch gerne ohne die Flüge bei uns buchen.

Das südliche Afrika wird von einer ganzen Reihe von Fluggesellschaften angeflogen. Am bequemsten sind natürlich die Nonstop-Verbindungen ohne Zwischenlandung oder Umsteigen.

Nonstop nach Namibia

Nonstop von Deutschland nach Namibia gibt es folgende Verbindungen:

  • Eurowings: Aktuell 5 mal pro Woche, ab Ende März 2022 täglich von Frankfurt nach Windhoek.

Air Namibia fliegt nicht wieder. Es ist auch unklar ob Air Namibia jemals wieder fliegen wird.

Nonstop nach Südafrika

Nonstop von Deutschland nach Südafrika gibt es folgende Verbindungen:

  • Lufthansa: Mehrmals die Woche von Frankfurt/Main bzw. München nach Johannesburg bzw. Kapstadt.
  • Condor: Von November bis März drei mal pro Woche nach Kapstadt und zwei mal nach Johannesburg.

Umsteigen - unbequem aber teilweise günstiger

Mit umsteigen in einem europäischen Nachbarland oder am Golf verlängert sich die Reisezeit. Manchmal sind die Flüge aber deutlich günstiger.

Ausgewählte Umsteigeverbindungen ins südliche Afrika:

  • Ethiopian Airlines: Über Addis Ababa nach Blantyre, Kapstadt, Durban, Gaborone, Harare, Johannesburg, Lilongwe, Luanda, Lusaka, Maputo, Victoria Falls und Windhoek.
  • KLM über Amsterdam
  • Air France über Paris
  • Qatar Airways über Doha

Anreise abhängig vom Reiseverlauf

Welche Fluggesellschaft bzw. Route wir zur Anreise empfehlen ist abhängig von Ihren Reiseplänen im südlichen Afrika. Gerne machen wir Ihnen einen darauf abgestimmtes Angebot für die Flüge.

Wir buchen natürlich keine Fluggesellschaften die in der EU auf der "schwarzen Liste" stehen. Die Liste der Luftfahrtunternehmen, denen der Betrieb in der EU untersagt ist können Sie unter https://ec.europa.eu/transport/modes/air/safety/air-ban_de abrufen.